arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Aktuelles

Weihnachtsfeier 2020
20.12.2020

Digtale Weihnachtsfeier

Corona-bedingt konnten wir unser Weihnachtsfeier dieses Jahr nur digital abhalten. Unsere Vorsitzenden Andreas Bunkus und Elisabeth Schilling haben Kekse gebacken und sie allen Genoss*innen, die teilnehmen wollten, vorher zukommen lassen. Bei Keksen, Weihnachtspunsch und Kerzenlicht haben wir uns adventlich ausgetauscht.

Wir wünschen Ihnen ein Frohes Weihnachtfest und alles Gute für ein gerechtes, friedliches und gesundes Neues Jahr 2021.

14.11.2020 | Mehr Parkbänke

Lebensqualität im Viertel erhöhen

Parkbänke bieten Platz zum Ausruhen, zum Verweilen und zum Klönen. Besonders Senior*innen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität wissen zu schätzen, wenn sie eine Pause vom Gehen einlegen können. Wir wollen mehr solcher Orte schaffen.

27.09.2020 | Maximale Geschlossenheit

Unser neuer Vorstand steht

Am 26. September 2020 haben wir uns neu aufgestellt und einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. An der Spitze wurden Andreas Bunkus und Elisabeth Schilling bestätigt.

11.06.2020 | Danke für neun Jahre Gesundheitssenatorin

Ein Glücksgriff für Hamburg

Mit der Neuwahl des Hamburger Senates am 10. Juni 2020 endete die Amtszeit der Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks, Mitglied unseres Distriktes. Wir sagen Danke.

26.02.2020

Dagmar Wiedemann hat es geschafft

Dagmar Wiedemann ist der Einzug in die Hamburgische Bürgerschaft gelungen. Im Wahlkreis 8 Winterhude / Eppendorf/ Hoheluft-Ost bekam sie auf Anhieb 21.590 Stimmen, so dass sie in der 22. Wahlperiode im Hamburger Parlament Ihre Interessen vertritt.

29.01.2020

Spitzenkandidatin Dagmar Wiedemann

Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

vor vielen Jahren habe ich mir Hamburg als Heimatstadt ausgesucht, weil ich hier gerne leben wollte. Ich habe diese Entscheidung nie bereut, und mit meiner langjährigen Erfahrung als Bezirksabgeordnete möchte ich auch in der Bürgerschaft dazu beitragen, dass hier weiterhin eine Politik gemacht wird, die alle Menschen im Blick hat und dazu führt, dass Sie sich auch in Zukunft in Ihrem Stadtteil wohl fühlen.

Dafür setze ich mich ein:

25.01.2020 | Bürgerschaftswahl 2020

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Bei der Bürgerschaftswahl 2020 haben Sie zwei Mal fünf Stimmen. Auf dem gelben Zettel wählen Sie mit fünf Stimmen die Parteien oder ihre Kandidat*innen über die Landesliste. Der gelbe Zettel entscheidet, welche Parteien in die Bürgschaft einziehen und wie stark die Fraktionen werden.

Mit dem rosafarbenen Zettel wählen Sie mit fünf Stimmen die Kandidat*innen für Ihren Wahlkreis, z.B. im Wahlkreis 08 Winterhude/ Eppendorf/ Hoheluft-Ost. Zu diesem Wahlkreis zählt auch das Gebiet um den Mühlenkamp.

Foto: SPD Hamburg
19.01.2020

Heimspiel für Peter Tschentscher am Mühlenkamp

Rund 150 Bürgerinnen und Bürger kamen am 18. Januar 2020 ins Goldbekhaus, um ihren Bürgermeister zu erleben. „Peter Tschentscher Live“ lautete das Motto, das die Menschen aus Winterhude und Eppendorf an diesem Samstagnachmittag in ihr Stadtteil- und Kulturzentrum brachte. Sie trafen zudem auf die Kandidierenden für die Bürgerschaftswahl Dagmar Wiedemann undThomas Domres aus ihrem Wahlkreis 08 sowie Urs Tabbert von der Landesliste.

Jubel
05.11.2019 | Landesvertreterversammlung

99 Prozent für Peter Tschentscher

Wer sitzt eigentlich in der Hamburgischen Bürgerschaft? Das sind Abgeordnete, die entweder über einen der 17 Wahlkreise in Hamburg gewählt worden sind oder die über die Listen der Parteien vorgeschlagen und gewählt wurden. Die nächste Wahl ist am 23. Februar 2020 und die Liste der Hamburgischen SPD haben wir am 2. November 2019 gewählt. Dazu waren rund 350 Genossinnen und Genossen eingeladen, in das Bürgerhaus Wilhelmsburg zu kommen.

28.10.2019 | Beste Nachricht aus dem Willy-Brandt-Haus

53 Prozent der SPD-Mitglieder beteiligen sich an der Abstimmung zum Parteivorsitz

Es hätte ihm gefallen: Willy Brandt wäre beeindruckt gewesen von dem „Mehr an Demokratie“, das die SPD mit der Wahl einer Doppelspitze für die Partei gewagt hat. Er wäre begeistert gewesen, dass über die Hälfte der Genossinnen und Genossen ihre Chance wahrgenommen haben, erstmals in der Geschichte der SPD für ein Kandidaten-Team zu stimmen. Er wäre erfreut über den Eifer und die gute Laune gewesen, mit der über 150 Wahlhelferinnen und -helfer beim Stimmenauszählen geholfen haben.

Elisabeth Schilling aus unserem Distrikt Mühlenkamp gehörte zu den Freiwilligen, die am 26. Oktober in Berlin die Stimmen ausgezählt haben.