arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Aktuelles

Séverin Pabsch,
04.05.2021

UPDATE zur U5 Winterhude Mühlenkamp und Jarrestadt bekommen eigene Haltestelle

Gute Nachrichten für Hamburg – und ganz besonders für Winterhude. Mühlenkamp und Jarrestadt bekommen eine eigene U-Bahn Haltestelle für die neue U5. Das hat die Hochbahn im April zusammen mit der Streckenführung und den Haltestellen für die U-Bahnlinie U5 bekannt gegeben.

11.04.2021

Corona-Schnelltests Drei Teststationen in unserem Viertel

Lassen Sie sich auf Corona testen! Im Gebiet unserer SPD Mühlenkamp gibt es gleich drei Orte, an denen Sie einen kostenlosen Schnelltest machen können - und das jede Woche.

18.02.2021

Impfkampagne Sozis halten zusammen

Es ist nicht so einfach, einen Termin zur Impfung gegen Corona zu bekommen. Wir bieten unseren älteren Genoss*innen per Brief an, sie beim Ergattern eines Termins zu unterstützen. Extra Kontingente haben wir zwar nicht, aber sie sollen wissen: wir Sozis halten zusammen.

Abonniere den RSS-Feed zu aktuellen Themen: muehlenkamp.spd-hamburg.de/aktuelles/feed.rss

19.01.2021

Veloroute 13 Gertigstraße soll 2022 Fahrradstraße werden und auf den Gehwegen mit mehr Platz zum Flanieren einladen

Foto: Sell/ SPD Mühlenkamp

Update: Um die Gewerbetreibenden über die Belastungen durch die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie hinaus nicht zusätzlich zu belasten, wird der Beginn der Baumaßnahmen auf das Frühjahr 2022 verschoben.

Die Planungen für die Veloroute 13 und den Umbau der Gertigstraße schreiten voran. Wie der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) bekannt gibt, soll die Gertigstraße zur Fahrradstraße umgebaut werden; auf dieser können auch PKW und LKW mit bis zu 30 km/h fahren.

Die ca. 515 Meter lange Gertigstraße verbindet den Mühlenkamp und die Barmbeker Straße (B5) und wird Teil der Ringstraße und Veloroute 13, die auf insgesamt 13 km vom Bezirksamt Altona bis zur U-Bahn-Station Burgstraße führen wird (nicht dass jemand die ganze Strecke abfahren müsse; das macht man bei Bahnen oder Buslinien auch nicht unbedingt). Das Netz aller 17 Velorouten soll den Fahrradverkehr in Hamburg stärken und schneller machen.

20.12.2020

Digtale Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier 2020

Corona-bedingt konnten wir unser Weihnachtsfeier dieses Jahr nur digital abhalten. Unsere Vorsitzenden Andreas Bunkus und Elisabeth Schilling haben Kekse gebacken und sie allen Genoss*innen, die teilnehmen wollten, vorher zukommen lassen. Bei Keksen, Weihnachtspunsch und Kerzenlicht haben wir uns adventlich ausgetauscht.

Wir wünschen Ihnen ein Frohes Weihnachtfest und alles Gute für ein gerechtes, friedliches und gesundes Neues Jahr 2021.

14.11.2020

Mehr Parkbänke Lebensqualität im Viertel erhöhen

Parkbänke bieten Platz zum Ausruhen, zum Verweilen und zum Klönen. Besonders Senior*innen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität wissen zu schätzen, wenn sie eine Pause vom Gehen einlegen können. Wir wollen mehr solcher Orte schaffen.

27.09.2020

Maximale Geschlossenheit Unser neuer Vorstand steht

Am 26. September 2020 haben wir uns neu aufgestellt und einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. An der Spitze wurden Andreas Bunkus und Elisabeth Schilling bestätigt.

11.06.2020

Danke für neun Jahre Gesundheitssenatorin Ein Glücksgriff für Hamburg

Mit der Neuwahl des Hamburger Senates am 10. Juni 2020 endete die Amtszeit der Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks, Mitglied unseres Distriktes. Wir sagen Danke.

26.02.2020

Dagmar Wiedemann hat es geschafft

Dagmar Wiedemann ist der Einzug in die Hamburgische Bürgerschaft gelungen. Im Wahlkreis 8 Winterhude / Eppendorf/ Hoheluft-Ost bekam sie auf Anhieb 21.590 Stimmen, so dass sie in der 22. Wahlperiode im Hamburger Parlament Ihre Interessen vertritt.

Dagmar Wiedemann,
29.01.2020

Spitzenkandidatin Dagmar Wiedemann

Liebe Hamburgerinnen und Hamburger,

vor vielen Jahren habe ich mir Hamburg als Heimatstadt ausgesucht, weil ich hier gerne leben wollte. Ich habe diese Entscheidung nie bereut, und mit meiner langjährigen Erfahrung als Bezirksabgeordnete möchte ich auch in der Bürgerschaft dazu beitragen, dass hier weiterhin eine Politik gemacht wird, die alle Menschen im Blick hat und dazu führt, dass Sie sich auch in Zukunft in Ihrem Stadtteil wohl fühlen.

Dafür setze ich mich ein: