arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Aktuelles

01.05.2015 | Koalitionsverhandlungen

Erfolgreiche Bürgerschaftswahl - Rot-Grüner Senat steht!

Mit 45,6% hat die Hamburger SPD erneut ein tolles Wahlergebnis erreicht. Mit Dr. Peter Tschentscher wurde auch wieder ein Mitglied unseres Distrikts in die Bürgerschaft gewählt. Wir wünschen ihm weiterhin als Finanzsenator viel Erfolg!

23.02.2015 | Demokratie und Freiheit

Neuer Distriktvorstand gewählt

Am 23. Februar wurde ein neuer Vorstand des Distrikts Mühlenkamp gewählt. Neuer Vorsitzender ist Niels Hegewisch. Als Stellvertreter wurde Dirk Mellies gewählt. Dazu zählen Andreas Bunkus (Kassierer), Dagmar Wiedemann, Elisabeth Schilling, Ute Pape, Renate Hamm, Jürgen Näther, Harald Lemke und Matthias Kneissl (Beisitzer/innen).

09.01.2015 | Termine

Wahlen zur Hamburger Bürgerschaft 2015

Zur Bürgerschaftswahl am 15. Februar treten mit Dr. Peter Tschentscher (Landesliste Platz 5) und Dagmar Wiedemann (Wahlkreisliste Platz 3) zwei unserer Distriktmitglieder auf aussichtsreichen Plätzen an.

08.01.2015 | Wirtschaft und Infrastruktur

Verbesserung des Bussystems am Mühlenkamp

Die Bauarbeiten am Mühlenkamp zur Optimierung der Busverbindungen (hier der Metrobuslinien 6 und 25) haben im Quartier für viel Diskussionen gesorgt. Die SPD-Mühlekamp unterstützt die Busoptimierungspläne der Hochbahn und des Hamburger Senats, da wir meinen, dass nur mit einer Ausweitung des ÖPNV die Stadt Hamburg weiterhin lebensfroh und zukunftssicher bleibt. Unsere Positionen haben wir für Sie ausführlich in einem Flugblatt zusammengefasst.

17.06.2014 | Hamburg-Nord

Bezirksversammlungswahl 2014

Auf der konstitiuiernden Sitzung der Bezirksversammlung von Hamburg-Nord wurde erneut unser Distriktmitglied Dagmar Wiedemann als Vorsitzende der Bezirksversamlung gewählt.

27.04.2014 | Wahlen

Bezirksversammlungswahl 2014

Zur Wahl der Bezirksversammlung am 25. Mai tritt unser Distriktmitglied Dagmar Wiedemann als Spitzenkandidatin der SPD-Bezirksliste an. Dagmar Wiedemann ist in dieser Legislatur die amtierende Vorsitzende der Bezirksversammlung Hamburg-Nord.

24.04.2014 | Verkehr

Umgestaltung Mühlenkamp IV

In den letzten Monaten haben die bevorstehenden Bauarbeiten auf dem Mühlenkamp im Rahmen des Busbeschleunigungsprogramms für lebhafte Diskussionen gesorgt. Viele Argumente waren nachvollziehbar und wurden auch aufgegriffen - wie etwa die Beibehaltung der Bushaltestelle Gertigstraße. Manche Argumente ließen sich leider nicht umsetzen, da sie dem Allgemeinwohl widersprochen hätten - wie etwa freie Fahrt für Autos.

10.03.2014 | Wirtschaft und Infrastruktur

Umgestaltung Mühlenkamp III

Der Mühlenkamp ist ein quirliges Zentrum, das für Fußgänger, Autofahrer, Radfahrer und Busbenutzer -man soll hier auch schon mal Eppendorfer und Uhlenhorster gesehen haben - problemlos zu erreichen ist. Und eben weil dieser Mühlenkamp so beliebt und belebt ist, kommt es zwischen all den Besuchern und Anwohnern auch schon mal zu Nutzungskonflikten oder anders ausgedrückt: Es staut sich alles, keiner kommt mehr durch.

23.10.2013 | Stadtentwicklung

Umgestaltung Mühlenkamp II

Die Ideen aus der Bürgerbeteiligung des runden Tisches, die Diskussionen und Anregungen der Anwohner und Gewerbetreibenden in den beiden Sitzungen der Planungswerkstatt Mühlenkamp sowie die Planungen des Busbeschleunigungsprogramms haben gezeigt, dass am Mühlenkamp eine Veränderung der Verkehrssituation und des Straßenumfelds dringend erforderlich ist. Oberstes Ziel für die SPD war es dabei von Anfang an, die Aufenthaltsqualität auf dem Mühlenkamp für alle grundlegend zu verbessern ohne dabei die Mobilität aus den Augen zu verlieren.

27.08.2013 | Infrastruktur

Umgestaltung Mühlenkamp I

Der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Bezirksfraktion Nord erklärte, dass seine Fraktion die Planungen des Senats für ein Busbeschleunigungsprogramm begrüßt! Da nach Abschluss des Verfahrens das Bussystem in Hamburg eine Kapazitätserhöhung um 20 Prozent verzeichnen wird, ist das angesichts der stetig steigenden Nutzerzahlen des ÖPNV auch dringend erforderlich.