arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
14.11.2020

Mehr Parkbänke Lebensqualität im Viertel erhöhen

Unser Büro in der Forsmannstraße dient als Startpunkt unserer Tour durch das Viertel um den Mühlenkamp

Parkbänke bieten Platz zum Ausruhen, zum Verweilen und zum Klönen. Besonders Senior*innen und Menschen mit eingeschränkter Mobilität wissen Parkbänke zu schätzen, aber als Orte zum Verweilen oder zum Lesen kommen sie allen Bürger'innen zugute. Daher wollen wir mehr Bänke im öffentlichen Raum anbieten.

Zum Erkunden geeigneter Standorte haben wir von der SPD Mühlenkamp Ende Oktober 2020 eine Fahrradtour durch unser Quartier unternommen. Das Ergebnis ist das unten verlinkte Dokument; die Vorschläge reichen von Bänken vor Seniorenheimen über den Wochenmarkt am Goldbekufer bis zur Außenalster. Diese Anregungen sind an die SPD-Fraktion weitergeleitet worden und werden nun wohlwollend geprüft.

Im Bezirk Hamburg-Nord sollen 100 neue Parkbänke aufgestellt werden. Das haben sich Grün und Rot in ihrer Koalitionsvereinbarung vorgenommen. "Gerade Senior*innen sowie Mobilitätseingeschränkten ermöglichen Bänke, zu pausieren und sich auszuruhen. Hierdurch können sie oftmals weitere Strecken zurücklegen, wodurch Selbständigkeit gefördert und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht wird. Doch auch allen anderen Bewohner*innen eines Quartiers bieten Bänke Platz zum Entspannen und Klönen – wichtige Voraussetzung für lebenswerte Quartiere.", heißt es in der Koalitionsvereinbarung des Bezirks.

Wenn Sie weitere Vorschläge haben, schreiben Sie uns einfach.

Hier finden Sie unsere Vorschläge: