arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich
19.06.2017

Risiko – Chancen – TeilhabeTotal digital!

Sozialdemokraten haben lange Jahrzehnte für Vollbeschäftigung gekämpft. Aber die digitale Revolution bedroht diese alte, gewerkschaftspolitische Forderung und führt zum Abbau von Arbeitsplätzen in Millionenhöhe.

Gleichzeitig sind aber auch neue Berufsfelder und Dienstleistungen entstanden: sie lassen den alten Traum wahr werden, die Menschen von der „entfremdeten“ Industriearbeit zu befreien und selbstbestimmtes Arbeiten zu ermöglichen. Arbeit, die weniger schwer ist, sauberer, moderner, flexibler, mobiler – das sind die vorteilhaften Auswirkungen. Karriere für Frauen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf scheinen dadurch leichter geworden zu sein.

Da aber digitale Arbeitsprozesse nahezu alle Branchen erfasst haben, ist es eine der größten Herausforderungen für sozialdemokratische Bildungspolitik und Berufsbildung, Heranwachsende für die digitale Arbeitswelt fit zu machen! Gemeinsam mit der Wirtschaft müssen Qualifizierungsangebote für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in allen Berufsfeldern entwickelt werden, um im Modernisierungswandel kompetent bestehen zu können. Unsere Arbeitswelt, aber auch unsere Gesellschaft als soziales Gemeinwesen kann es sich nicht leisten, irgendjemanden von der Teilhabe am digitalen Wandel auszuschließen!

Was kann die Antwort der SPD auf diese umwälzenden Veränderungen sein?

Diese Frage wollen wir diskutieren mit:

-Dorothee Martin, MdHB (Fachsprecherin für Mittelstand, Tourismus und Metropolregion) und Bundestagskandidatin für Hamburg-Nord und Alstertal

-Hansjörg Schmidt, MdHB und Fachsprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion für die Bereiche Medien, Netzpolitik, digitale Wirtschaft, Technologie und Innovation

Datum: Montag, 3. Juli, 19:30 Uhr

Ort: SPD-Mühlenkamp, Forsmannstraße 14, 22303 Hamburg